Wir sind für euch da

  Probefahrt in 97506 Grafenrheinfeld möglich

  Gleich Termin vereinbaren

Lastenrad Förderung Würzburg



Programm: Förderprogramm Lastenpedelec

Von: Stadt Würzburg

Zeitraum:  Ab 19. April 2021

Förderbudget:  50.000 € 

Förderhöhe: Bis zu 700 € für private und gewerbliche Lastenräder mit Pedelec25 Antrieb. 
Bis zu 1.000 € für Familien mit mindestens 2 Kindern. 
Zusätzlich 300 € Bonus bei Autofreiheit oder Abschaffung eines Autos.

Gerne helfen wir dir ein passendes Lastenrad zu finden, unterstützen dich bei allen Fragen zur Lastenfahrrad Förderung und helfen dir, wenn du einen Antrag auf Förderung durch die Stadt Würzburg stellen möchtest.

Melde dich dazu einfach über das Kontaktformular.


Zum Kontaktformular  


Welche Maßnahmen werden gefördert?

Je Antragsteller*in und Haushalt ist grundsätzlich nur ein Fahrzeug förderfähig.

Es gibt zwei Fördermodule:

Modul 1 | Lastenpedelecs anschaffen

Gefördert werden Lastenräder, die folgende Anforderungen erfüllen

  • unlösbar mit dem Rad verbundene Transportmöglichkeit
  • elektrische Tretunterstützung bis maximal 25 km/h
  • Zuladung von mindestens 40 kg und höchstens 150 kg

(damit mehr Volumen und mehr Gewicht als mit einem konventionellen Fahrrad transportiert werden kann; bei einer Zuladung über 150 kg greift das Schwerlastenfahrrad-Förderprogramm der BAFA (Kleinserien-Richtlinie, Modul 5))


Modul 2 | Umstiegsprämie für die Abschaffung eines PKW oder Kleinkraftrad mit konventionellem Antrieb bei gleichzeitiger Anschaffung eines Pedelecs, S-Pedelecs, Lastenpedelecs oder E-Rollers

Für die Umstiegsprämie ist es erforderlich, dass ein PKW oder Kleinkraftrad mit konventionellem Antrieb abgeschafft wird. Das Altfahrzeug muss entgültig aus dem Verkehr gezogen, d.h. verschrottet werden. Bei Verkauf wird die Umstiegsprämie nicht gewährt.


Wer kann einen Förderantrag stellen?

Antragsberechtigt sind:

  • Volljährige Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Würzburg
  • Organisationen mit Sitz, Niederlassung oder Wirkungskreis in Würzburg:
  • Gewerbetreibende und Unternehmen
  • freiberuflich Tätige, soweit das zur Förderung beantragte Fahrzeug überwiegend für die Erfüllung der gewerblichen Tätigkeit im Stadtgebiet Würzburg verwendet wird
  • Gemeinnützig anerkannte Vereine, Organisationen und Körperschaften des öffentlichen Rechts
  • Ausgeschlossen sind Organisationen oder Privathaushalte, die bereits 2019 oder 2020 in den Genuss einer Förderung gekommen sind.

Quelle: Stadt Würzburg